Tag 22- 23. Juli 2017

Ein ganzer Tag Vancouver

Für heute haben wir uns einige „Vancouver Highlights“ ausgesucht. Auf dem Plan stehen unter anderem der Stanley Park, Gastown, Chinatown, Downtown und Granville Island.

Wir überlegen zunächst eine der Hop-on-Hop-off Linien zu nehmen, aber entscheiden uns dann unsere Vancouver Tour mit dem ÖPNV zu machen. Auch der Preis von $10,00 für die Tageskarte ÖPNV im Vergleich zu $45,00 Hop-on-Hop-off für einen Erwachsenen hat klar für den ÖPNV gesprochen.

Wir laufen zunächst nach Yaletown zur U-Bahnstation, da es die Tageskarten nicht im Bus zukaufen gibt. Von dort geht es mit der Bahn, die übrigens alle 3-5 Minuten fährt, zur Station Waterfront. An der Station Waterfront studiere ich dann kurz den Stadtplan. Nach wenigen Minuten werde ich von einer netten Dame vom Vistor Center gefragt, ob sie mir helfen könne. Nachdem ich kurz erklärt habe, wo wir hin wollen und was wir so alles vorhaben haben, bekomme ich von ihr einen Stadtplan und eine Übersicht der wichtigsten Sehenswürdigkeit und deren Erreichbarkeit mit Bus aus gehändigt.

Unsere Entdeckungstour durch Vancouver mit den öffentlichen Verkehrsmitteln funktioniert super. Wir können die Variante mit dem ÖPNV absolut empfehlen. Am späten Nachmittag sind wir dann zurück in unserem Hotel und können die Beine noch etwas ausruhen, bevor wir uns nach Yaletown zum Abendessen machen.

Da wir ja eine Tageskarte für die Busse haben, fahren wir diesmal mit dem Bus. Wir entscheiden uns für ein Restaurant der Yaletown Brewing Company. Sonntags ist dort Happy Sunday, alle Biere kosten $ 5,00 und alle Pizzen $ 10,00.

In Kanada ist es nicht üblich sich selbst einen Tisch zu suchen, sondern man meldet sich an und wird dann zu einem Tisch gebracht. Es ist relativ voll, aber nach nur 5 Minuten Wartezeit bekommen wir einen Tisch. Meine Frau und unsere Tochter entscheiden sich eine Pizza zuteilen. Ich denke mir „Du kannst nicht nach Kanada fliegen und ohne einen Burger zu essen wieder nach Hause…“ Als Starter teilen wir uns eine Portion Short Rib Sliders (pulled Beef auf drei kleine Laugenstangen angerichtet). Danach gibt es für mich einen „Backyard Burger“. Auch das selbstgebraute Bier ist hier sehr lecker. Meine Frau probiert ein „red rasberry“ und ich belasse es bei dem klassischen Yaletown Ale.  Nach dem üppigen und leckeren Essen machen wir noch einen kurzen  Spaziergang zum Hafen. Insgesamt ein schöner Abend und ein toller Ausklang unseres Urlaubs.

weiter zu Tag 23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.