Tag 12 – 13. Juli 2017

Columbia Icefield

Da wir uns mittlerweile an das Losfahren vor dem Frühstück gewöhnt haben, machen wir das heute auch so. Wir fahren auf dem Hwy 1a in Richtung  Lake Louise los und suchen uns ein schönes Fleckchen für das Frühstück. Unterwegs sehen wir wieder Rehe.

Am Lake Louise wechseln wir dann auf den Icefield Parkway und fahren Richtung Columbia Icefield. Auf der Strecke gibt es dann noch einige Stops um die Landschaft zu genießen. Unter anderem halten wir am Bow Lake und am Peyto Lake. Am Peyto Lake wird es dann wieder voll.

Am Columbia Icefield angekommen, suchen wir uns einen Parkplatz und essen erst einmal zu Mittag. Dann geht es auf bis zum Fuß des Icefield.

Unterwegs sehen wir immer wieder Schilder in welchen Jahren der Gletscher bis wohin reichte und sind sehr erschrocken, wie schnell und weit der Gletscher bereits zurückgegangen ist. Nach dem Spaziergang zum Gletscher besuchen wir noch kurz das Visitor Center, bevor wir uns auf die Weiterreise machen.

Wir lassen das Columbia Icefield hinter uns und folgen dem Icefield Parkway weiter in Richtung Jasper. Unterwegs halten wir noch einige Male an, um uns umzuschauen. Bei einem unserer Stopps sehen wir auch Schneeziegen am Highway. Der nächste längere Stop ist dann an den Athabasca Falls. Von hier aus folgen wir dem Hwy 93a bis zu unserem heutigen Campgroung, dem Wabasso Campground.

Hier gehen wir noch etwas auf den Wanderwegen rund um den Campground spazieren und ich nutze das tolle Nachmittagslicht um noch einige Fotos zu machen.

Campground: Wabasso, Site C47, CAD $ 21,50

weiter zu Tag 13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.